Kino.to – Legale andere Seiten und kostenlose Alternativen als Ersatz zu kino.to

Die Schließung von Kino.to hat ja einen richtigen Medienrummel verursacht und das lässt nur darauf schließen, dass doch weit mehr Menschen diese Seite genutzt haben als den Anschein hatte. Wenn wundert es auch, ein so großes Angebot mit dieser Film- und Serienvielfalt zum Nulltarif in einer guten Qualität anzubieten, ist an unserer Gesellschaft nicht spurlos vorbeigegangen.

Besonders die Möglichkeit zu jederzeit einen Film oder eine Serie auf kino.to als „Stream“ zu sehen und darauf Zugriff zu haben, war wohl auch ein Hauptgrund für ca 4 Millionen Besucher pro Tag diese Seite zu besuchen und es wird schwer für andere Seiten und legale alternativen als Ersatz für kino.to herzuhalten.

Gerade in Zeiten, wo Kinobesuche für viele Menschen zu einem Luxus gehören, weil die Preise der Kinotickets wirklich nur noch unverschämt sind und man dann noch im Kino dazu verleitet wird, die teure 3D Version eines Filmes anschauen zu müssen, obwohl die meisten Filme keinen Mehrwert in der Hinsicht bieten, außer vielleicht zwei bis drei Szenen, die man sich auch hätte schenken können.

Nicht zu vergessen, dass traurige Fernsehprogramm, wo jedes Jahr dieselben Schinken 3 Mal pro Jahr wiederholt werden und so ziemlich jede Sendung, sei sie auch noch so kurz, mit mindestens 4 Werbeblöcken versehen wird und die Werbezeit schon in keinem Verhältnis mehr zum eigentlichen Programm steht.

Natürlich noch Pay-TV, wo man sich als Kunde erst recht verarscht fühlt, weil der „Serien Kanal“ zu über 60% nicht die aktuellen Folgen der begehrten Serien zeigt, sondern die günstig eingekauften ersten Staffeln.

Genau in diesen Zeiten hat Kino.to eine Lücke für viele Menschen gefüllt und daraus ein Geschäftskonzept entwickelt, welches in den USA sicherlich zu einem erfolgreichen „Business“ wie Youtube geführt hätte aber vielleicht passiert das ja später mit der nächsten Seite, die sicherlich die Lücke von Kino.to füllen wird.

Welche legalen Seiten stehen überhaupt für Besucher bereit, um kostenlos und gratis Filme anschauen zu können?

Als aller erstes kommt hier für viele wahrscheinlich die Enttäuschung, dass es keine anderen Alternativen zu so einer Seite, wie kino.to gibt. Kein legales Angebot zeigt kostenlos Filme, die noch im Kino laufen und die frei zugänglichen kostenlosen Filme und Serien zum online angucken sind auch alles andere als neu, geschweige denn überhaupt sehenswert.

Legale Alternativen zu Kino.to – gratis und kostenlos

http://film.bild.de/index.aspx
http://www.myvideo.de/Filme/Alle_Filme
http://free.videoload.de
http://video.de.msn.com/browse/filme-und-serien
http://www.veoh.com
http://www.youtube.com

Diese Alternativen der TV-Sender geben für die meisten Sendungen und Filme nach der Ausstrahlung 7 Tage kostenlosen Zugang zum Programm.

Einige Filme und Sendungen stehen auch darüber hinaus zu Verfügung und können jederzeit als kostenloser „Stream“ zu Verfügung.

http://rtl-now.rtl.de
http://www.superrtlnow.de
http://www.prosieben.de/video
http://www.voxnow.de
http://www.kabeleins.de/videos
http://www.sat1.de/videocenter
http://videos.arte.tv/de/videos
http://mediathek.daserste.de
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite
http://www.ndr.de/mediathek/index.html
http://www.3sat.de/mediathek
http://www.sixx.de/online-tv
http://www.comedycentral.de/video

Das Angebot an freien Sendungen und Filmen ist trotz der Unmenge an Seiten, die man hier noch auflisten könnte, immer noch sehr begrenzt und ich persönlich glaube zwar kaum, dass sich ein kino.to-Besucher mit einer dieser Möglichkeiten zufriedengeben kann, weil alle diese Portale alle in irgendeiner Form immer einen Haken haben.

Natürlich hoffen wir, dass ihr trotzdem Spaß mit unseren alternativen zu kino.to  habt.

Eure Lola Monza

This entry was posted in Live Stream and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Kino.to – Legale andere Seiten und kostenlose Alternativen als Ersatz zu kino.to

  1. Christian

    Danke für die Erwähnung und Beschreibung legaler Alternativen!

    Aufgrund der unsicheren bzw. umstrittenen Rechtslage empfehle auch ich in meinem Blog nur noch legale Alternativen

    Allerdings werden viele diese höchstens als Übergangslösungen betrachten, bis sich der GVU-Sturm ein wenig gelegt hat.

  2. Daniel

    Die Filmindustrie bzw. die legalen Online-Videotheken haben hier leider eine einmalige Chance vergeigt, ehemalige kino.to-User für ihre Angebote zu gewinnen. Ich habe die verschiedenen Anbieter einmal unter die Lupe genommen und war insbesondere in Bezug auf die Kosten pro Einzel-”Ausleihe” einigermaßen entsetzt.

Leave a Reply